Professionelle Koordination und Zusammenarbeit
im Bereich sozialer und kultureller Projekte in Region Kaliningrad
Agentur
"ProfKo"
RUS DE





Wohltätigkeit

Agentur "ProfKo" ist autonome nicht kommerzielle Organisation, die bei der Suche nach finanzieller Unterstützung der sozialen Projekte im Gebiet Kaliningrad hilft. 10 Jahre lang arbeitet "ProfKo" mit der von Werner Peter Schmitz gegründeten deutschen  Organisation W.P. Schmiz-Stiftung zusammen, seit 2003 hat sich an diese Arbeit auch die Corporation of Netherlands Foundatios (CNF) angeschlossen, die durch R.C. Maagdenhuis Stichting im Kaliningrader Gebiet zu vertreten ist. Diese beiden Stiftungen sind die Hauptpartner der Agentur "ProfKo".

Im Jahr 2009 hat ProfKo eine Zusammenarbeit mit der deutschen Organisation "Projekt Anna" angefangen. Mehr...

Zu den Zielsetzungen der "ProfKo" gehören vor allem die Förderung von örtlichen Selbsthilfe-Maßnahmen und zwar:  
  • Hilfeleistung für sozial schwache Gruppen der Gesellschaft, 
  • Entwicklung der eigenen Initiative bei NGOs oder sozialen Strukturen,
  • Unterstützung der Berufsausbildung 

Im Mittelpunkt aller Projekte steht der Gedanke der Hilfe zur Selbsthilfe. Die Geförderten sollen in ihrem Selbstbewusstsein
gestärkt und bei ihren Eigenbemühungen unterstützt werden, Wege aus Ihrer Armutssituation zu finden.

 
Wer und was wird gefördert?

Agentur "ProfKo" leistet den Beistand bei der Unterstützung von Projekten, welche dazu beitragen, die sozialen Lebensbedingungen armer und benachteiligter Bevölkerungsgruppen unmittelbar zu verbessern. 

Finanzielle Unterstützung können vor allem die Organisationen beantragen, die mit folgenden Zielgruppen beschäftigt sind:

  • Waisen- und Straßenkinder, sowie Kinder ohne Elternpflege,
  • Kinder und Erwachsene mit Behinderungen, 
  • marginalisierte Jugendliche, 
  • Ältere, 
  • kinderreiche und alleinerziehende Familien,
  • HIV- und AIDS-Kranke,
  • Drogensüchtige,
  • Gefängnisinsassen oder ehemalige Häftlinge .

Die geförderten Projekte beinhalten klar definierte Ziele, welche unter möglichst hoher Beteiligung der geförderten Zielgruppen innerhalb eines festgelegten Zeitrahmens realisiert werden sollen.
Die Geförderten sollen im Projektverlauf zunehmend mehr Eigenverantwortung tragen. Dies steigert ihr Selbstvertrauen und versetzt die Geförderten in die Lage, die erzielten
Verbesserungen mit eigenen Kräften auch nach Projektende weiter fortzuführen.
Auf diese Weise kann eine hohe Wirksamkeit und Nachhaltigkeit des Projektes sichergestellt werden.


"ProfKo" eine E-mail schreiben:   anoprofko@gmail.com

Unsere Kollegen in Russland - 

Förderungszentrum für den Wiederaufbau der Gewerbe



ProfKo - Elena Makarycheva © 2009